fbpx

Photovoltaik

Community Modell

 

Den Überschuss des selbst erzeugten Sonnenstroms billig verkaufen und dann wieder teuer zurück kaufen? Das war einmal!

Unser Community Modell setzt auf die Prinzipien Sonne, 1:1 Ausgleich, Teilen und Fairness.

Photovoltaik und Windrad mit Sonnenblumen

Das Prinzip Sonne

Naturgemäß erzeugen Sie im Sommer mehr Strom, als Sie zu dieser Jahreszeit selbst verbrauchen können. Und im Winter dafür zu wenig. Der nicht verbrauchte Sonnenstrom aller Mitglieder wird über Ihren bestehenden Netzanschluss virtuell in der schlaustrom Community gespeichert und bei Bedarf – beispielsweise in den Wintermonaten oder auch auch bei schlechter Sonnenlage – wieder an Sie zurück geliefert.

Das Prinzip 1:1 Ausgleich

Jedes Mitglied bekommt somit in Zeiträumen, in denen die Sonne weniger scheint, den vorab für diese Fälle gespeicherten Strom wieder zur Verfügung gestellt – 1:1 die gleiche Menge. Dieses Ausgleichssystem führt dazu, dass Sie sich das ganze Jahr über mit selbst produziertem Sonnenstrom versorgen können. Einfach schlau! So machen Sie sich unabhängig von steigenden Strompreisen und versorgen sich das ganze Jahr über mit Ihrem selbst erzeugten, sauberen Sonnenstrom für Ihre persönliche Energiewende.

Im Sommer Strom in die Community geben und im Winter zurück holen

Selbst Sonnenstrom erzeugen – im Sommer mit der schlaustrom Community teilen – und im Winter den vorab gespeicherten Strom wieder 1:1 zurückbekommen.

Das Prinzip Teilen

In besonders ertragreichen Jahren mit viel Sonnenschein oder aber auch wenn Sie weniger Energie verbrauchen, erzielen Sie einen Überschuss in der Stromproduktion. Dieser „zuviel“ produzierte Strom, den Sie nicht verbrauchen können, kann mit unserem einzigartigem Modell an andere Stromzähler geschickt werden. So können Sie zum Beispiel Ihr Ferienhaus oder einen zweiten Wohnsitz zusätzlich mit Strom versorgen. Es ist aber auch möglich, den Überschuss Familienmitgliedern zu schenken. Egal ob Eltern, Geschwister, Kinder und egal in welchem Bundesland sie wohnen, Sie können den Strom an die jeweiligen Stromzähler schicken und sie damit unterstützen. Mit diesem Modell ist es auch für Gemeinden, Landwirte und Gewerbetreibende möglich, bilanziell vollständig energieautark zu werden.

Das Prinzip Fairness

Wir nehmen Ihnen die selbst erzeugte kWh um Null Cent ab und geben Ihnen diese um Null Cent zurück. Für die virtuelle Zwischenspeicherung verlangen wir lediglich eine geringe Speicherfee.
Benötigen Sie mehr, als Sie erzeugt haben, dann bekommen Sie diese zum Marktpreis mit einem kleinen Aufschlag. Haben Sie zuviel produziert vergüten wir den Überschuss mit dem Marktwert des Überschusses. Das ist doch einfach und fair.
Auf die verordneten Netzkosten, Steuern und Abgaben haben wir jedoch keinen Einfluss

Mögliche Szenarien

Mehr Informationen dazu in den folgenden Videos:

 

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte zum Communitytarif 2023 finden Sie hier.

Preisbeispiele zum Communitytarif 2023 finden Sie hier.

Rechtlich verbindlich sind nur Vertragsformular, Preisblatt und Allgemeine Bedingungen für den Communitytarif der schlau-pv GmbH <AGB_CT> und die darin als Vertragsbestandteil erklärten <AGB_L>, <AGB_PV> und <AGB_EK>.

Wie würde das in unserem
Fall konkret aussehen?
Wie würde das in unserem<br />
Fall konkret aussehen?
Wie würde das in unserem
Fall konkret aussehen?

Ist mein Dach für Photovoltaik geeignet? Was kann ich mir sparen?
Wie groß ist die Anlage im Haus? Wo können wir sie unterbringen?
Diese und viele andere Fragen stellen sich viele unserer Kunden.
Unsere Spezialisten beantworten Sie gerne!

Beratungstermin vereinbaren